Erasmus Life Padova

Studieren in Padova - Erfahrungen und Tipps

Menü Schließen

Kategorie: Norditalien Rundreise

Nachdem ich alle Angelegenheiten bzgl. des Erasmus Aufenthaltes in Padova erledigt hatte, die Wohnung erst ab 1. Oktober verfügbar ist, und auch die Erasmus Welcome Days erst am 27. September beginnen, habe ich beschlossen, zusammen mit einem weiteren Erasmus Studenten aus Lübeck welchen ich zwei Tage zuvor kennengelernt habe, eine kleine „Norditalien Rundreise“ mit dem Auto zu machen.

Den Süden Italiens kenne ich sehr gut, so war ich Monate auf Sizilien, in Napoli, bei Sorrent und der Costiera Amalfitana, Wochen in Rom und lange Zeit auf Sardinien. Den Norden des Landes hingegen kenne ich überhaupt nicht. Was gibt es also besseres, als diesen vor meinem einjährigen Aufenthalt in Padova zu erkunden, vor allem die etwas weiter entfernteren Städte würden sich anbieten.

Ein weiterer Erasmus Student aus Lübeck hatte die eigentliche Idee dazu, ich hatte das Auto dazu, beide hatten wir die Zeit dazu, also machten wir uns gemeinsam auf den Weg.

Erste Station der Reise war Bologna, am Abend angekommen, am nächsten Tag besichtigt und am Nachmittag ging es auch schon weiter nach Genova. Dieses Prozedere verfolgten wir die nächsten Tage lang. Weiter ging es nach Parma, dann über die Burg Torrechiara und einem Kurzstop in Pisa nach Lucca. Dann ging es noch nach Florenz, am nächsten Abend hingegen fuhr er mit dem Zug nach Venedig einen Freund besuchen, ich fuhr alleine weiter um die Region Cinque Terre zu besichtigen.

Mein erstes Ziel in der Toscana war etwas über Portovenere wo ich spät abends ankam. Am Tag darauf besichtigte ich Portovenere und von dort aus mit dem Boot die Küste Cinque Terre wobei ich Monterosso und Vernazza jeweils auch von Land erkundete.

Nach einer weiteren Nacht in der Herberge über Portovenere übersiedelte ich auf einen Campingplatz direkt am Meer bei Moneglia. Dort ist es perfekt um am Meer zu entspannen und stressfrei Untermieterverträge und Fotos zu organisieren.

Moneglia

Nachdem sich die Wandererherbere zum Sortieren von Fotos als ungeeignet herausgestellt hat, und ich aufgrund dessen die Cinque Terre besichtigt habe, konnte ich nun zu einem Campingplatz namens Smeraldo bei Moneglia, etwas weiter nördlich, verlegen. weiterlesen

Cinque Terre

Nachdem ich schon hier in der Gegend war, kam ich von Florenz aus um die berühmte Region Cinque Terre zu besichtigen bevor ich nach Padova zurückkehre und die Rundreise beende.

weiterlesen

Florenz

Die schöne Stadt der Künstler und Hauptstadt der Toskana, Florenz. Natürlich durfte auch sie nicht bei unserer Rundreise fehlen! weiterlesen

Lucca

Die schöne, alte Stadt Lucca ist besonders aufgrund der imposanten Stadtmauer bekannt, so etwas darf man sich bei einer Rundreise nicht entgehen lassen. weiterlesen

Pisa

Nachdem uns von mehreren Personen erzählt wurde, dass man sich in Pisa nur wenige Stunden aufhält, folgten wir dem Rat und blieben „auf der Durchreise“ von Parma nach Lucca stehen. weiterlesen

Parma

Die gute Wettervorhersage für den Folgetag brachte uns nach Parma, wobei die Suche nach einem geeigneten Airbnb oder B&B derartig schlecht verlief, dass wir in einem Hostel außerhalb der Stadt unterkamen. weiterlesen

Genova

Die Hafenstadt Genova war laut dem Wetterbericht die einzige Stadt weit und breit welche vom Schönwetter gesegnet ist, führte es uns direkt in die Hafenstadt auf unserer Rundreise. weiterlesen

Bologna

Am Nachmittag aus Padova weggefahren, war die erste Station der Norditalien Rundreise das etwa eineinhalb Autostunden entfernte Bologna. weiterlesen

Sassa – Wohnung – Abfahrt

Schon in der Früh standen über Venedig tief schwarze Wolken weshalb ich den Campingplatz fluchtartig verlassen musste, jedoch Zelt und Matte sowie Gepäck durchwegs trocken geblieben ist. weiterlesen

© 2021 Erasmus Life Padova. Alle Rechte vorbehalten.